Einweihung des Vereinshauses

Nach anderthalb Jahren Umbauarbeiten erstrahlt das alte Feuerwehrhaus in Lechenich als neues Vereinsheim des Gartenbau- und Verschönerungsvereines Lechenich in neuem Glanz. In seiner Rede zur Einweihung skizzierte der 1. Vorsitzende, Johannes Oberhofer, den langen Weg dorthin und bedankte sich bei allen Mitwirkenden und den zahlreichen Spendern.

 

Die Aktiv-Gruppe hatte am 11.06.2002 mit den Reparatur- und Renovierungsarbeiten des alten Hauses begonnen. Von diesem Tag an wurde dort unermüdlich gewerkelt, im Hochsommer bei bis zu 35 °C. Ein Arbeitsbuch wurde angelegt, wo die Arbeitsstunden und die Arbeiten per Fotoaufnahmen festgehalten wurden. Alles musste genauestens dokumentiert werden, da das Gebäude unter Denkmalschutz steht. Jede kleinste Arbeit musste mit dem Architekten, der Stadtveraltung und der Denkmalbehörde abgesprochen werden. Der Gartenbauverein ist der erste Verein im Rhein-Erftkreis, der ein denkmalgeschütztes Haus sein Eigen nennen kann. Bei der Übernahme war der Zustand des Dachstuhles sehr stark geschädigt. Seine Deckenisolierung, der Einbau einer neuen festen Betontreppe und der Neubau einer kompletten Toilettenanlage stellten die wichtigsten und teuersten Baumaßnahmen dar. So kamen Aufwendungen für den Um- und Ausbau von insgesamt 140.000 Euro zustande. Die Mannschaft der Aktivgruppe investierte 8.500 Arbeitsstunden für den Umbau. Mit großzügigen Material- und Geldspenden unterstützten viele Erftstädter Firmen den Umbau. Auf einer Spendentafel wurden alle Namen aufgeführt. In dem sehr gemütlichen Seminar- und Aufenthaltsraum ist außerdem ein Bild von Lechenich mit vielen historischen Gebäuden, Denkmälern und Blumen zu bewundern, welches der Künstler, Manfred Brück, aus Liblar eigens für das Vereinshaus des Gartenbau- und Verschönerungsvereines angefertigt hat. Der Seminarraum soll in Zukunft gegen Mietgebühr auch anderen Vereinen aus der Umgebung oder Privatpersonen zur Verfügung stehen. Für die DLRG-Ortsgruppe Erftstadt, die ständiger Untermieter ist, wurde ein Archiv- und Lagerraum mitgebaut. Von Herrn Dechant Wilhelm Hösen und Pfarrer Helmut Schneider-Leßmann wurde das Vereinshaus feierlich eingesegnet. Danach herrschte im ehemaligen Feuerwehrhaus reges Treiben. In der großen Besucherschar waren nicht nur erftstädtische Spitzen aus Verwaltung und Politik, sondern auch Landrat Werner Stump, Dr. Wolf Bauer (BdB) sowie Michael Breuer (MdL).

herbst_01
SL374106
Okt. Nov 032
SL374116