Ein großer Wunsch, ein Herzenswunsch des Vereinsvorsitzenden ist endlich in Erfüllung gegangen. Der GVL hat zum 130jährigen Vereinsbestehen am 09.04.2011 eine historische Vereinsfahne erhalten.

03 Fahne1881 in der Kaiserzeit wurde unser Gartenbau- und Obstverein gegründet.

Um 1900 hatten wir schon über 200 Mitglieder. Äpfel und Birnen wurden an den Kaiserhof nach Berlin geliefert. Bei einer der größten Fahnenfabriken in der BRD in Schierling bei Regensburg wurde die Fahne in Auftrag gegeben. Gemeinsam mit unserem bekannten Künstler Manfred Brück wurden die einzelnen Motive erarbeitet und mit dem Vorsitzenden unseres Vereines abgestimmt. In vielen persönlichen Gesprächen in der Fahnenfabrik Kösinger wurden dann der Stoff, die Größe und die Motive festgelegt.

Viele Darstellungen sind handgestickt. Wir feiern im Jahr 2011 unser 130jähriges Vereinsbestehen und dies wurde ebenfalls als ein wichtiges Ereignis in der Fahne festgehalten. Die Heilige Gertrud, unsere Schutzpatronin, wurde gestickt als ein wichtiges Symbol zu unserer Kirche. Das Stadtwappen der kurkölnischen Stadt Lechenich, das neue Stadtwappen der Stadt Erftstadt die Lippesche Rose als Land in NRW wo wir zuhause sind. Natürlich unser Vereinshaus mit dem Herriger Tor, Bonner Tor, Rathaus, Kirche St. Kilian, Geschichtssäule, das Schloss, wurden als Heimatmotive gestickt in der Fahne dargestellt. Die Kaiserkrone (Gründung des Vereins in der Kaiserzeit) als Blume der Gartenfreunde, der Steinkauz,-- Lieblingsvogel unseres Vorsitzenden -- und die enge Verbundenheit der Gartenfreunde zum Naturschutz. Die Früchte der Gartenfreunde sind ebenfalls festgehalten.

Als Fahnenträger haben sich die Mitglieder Herr Robert Kuhlmann, Wilhelm Maas, Heinz Marx, Josef Müller und Norbert Langer zur Verfügung gestellt. Als Fahnenmutter konnten wir Frau Gisela Görges und als Fahnenpate Herrn Hans Oberhofer gewinnen.

Und noch etwas Wichtiges ist zu sagen: Die Vereinsfahne wurde vom 1. Vorsitzenden, Hans Oberhofer, für 30 Jahre als Vorsitzender des Vereins gestiftet.

In einer feierlichen Messe wurde die Fahne von Pater Johannes Thiemann aus Köln eingesegnet.

Okt. Nov 029
SL374117
Okt. Nov 031
SL374102